Buchempfehlungen

10917368_758965280852738_6703216640974895227_n

 Neuankäufe Belletristik:

Charlotte Thomas: Das ferne Land: ein historischer Roman

Care Santos: Der Duft der Träume: Drei Frauen, drei Jahrhunderte, eine große Leidenschaft

Monika Habicher: Meine Seele weint: Gewalt in der Familie – eine Tochter erzählt

Huntley Fitzpatrick: Mein Sommer nebenan: ein Junge, ein Sommer, ein Geheimnis

Clara Weiss: Milchsblut: Kriminalroman

LeseTipps

“Bergtöchter” von Edith Moroder

Frauen stehen im Mittelpunkt dieses Erinnerungsbuches, das sich auf authentische Quellen und Dokumente stützt, um zu zeigen, wie die Zeitläufe in das Leben einfacher Leute eingreifen. Über drei Generationen hinweg, ausgehend von der vorletzten Jahrhundertwende, stellt es Schicksale von Frauen vor, die mit schwierigen Bedingungen fertig werden – stärker und leidensfähiger als ihre Männer. Die kleinen, unterhaltsam geschilderten Episoden aus der Familien-geschichte sind zugleich bezeichnend für die Verhältnisse und Entwicklungen der großen Geschichte im 20. Jahrhundert

Mit einfühlsamem Blick erzählt Edith Moroder aus Frauenleben verschiedener Zeiten – und webt auf diese Weise ein Abbild der Geschichte eines Landes.

 

 

Posted on by

51SqWWfpXNL__AA160_

“Morgen kommt ein neuer Himmel” von Lori Nelson Spielman

Neu zum Ausleihen im Hauptsitz St. Peter

Elisabeth weiß, dass sie sterben wird. Und sie weiß auch, dass ihre 34-jährige Tochter Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist- trotz Freund und Job. in ihrem Testament verfügt sie, ihr Leben komplett zu ändern und hinterlässt ihr mehrer Briefe. Sie ruft Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen- denn nur sie selbst kann es ändern…

Ein wunderbares Buch über die Beziehung einer Mutter zu ihrer Tochter über deren Tod  hinaus. Es ist traurig und schön und voller Gefühl. Und es lehrt uns, dass es im Leben mehr gibt, als Wohlstand und Erfolg.

Absolut empfehlenswert für alle, die gern Gefühlvolles lesen!

Buchempfehlung

Posted on by

Die Liebe deines Lebens

Die Liebe deines Lebens Von Cecilia Ahern Oktober 2013 (Fischer Krüger), 384 Seiten

Beschreibung: Christine, die Hauptdarstellerin, muss innerhalb kürzester Zeit miterleben, wie zwei Männer vor ihren Augen Selbstmord begehen wollen. Dem ersten Mann kann sie nicht wirklich helfen, darum versucht sie es beim zweiten, Adam, besser zu machen. Tatsächlich verhindert sie, dass er sich von einer Brücke stürzt und schließt mit ihm folgende Vereinbarung: Bis zu seinem Geburtstag soll er wieder mit der Liebe seines Lebens zusammenkommen. Christine ahnt nicht, dass Adams Geburtstag bereits in zwei Wochen ist und dass sie sich in dieser Zeit in ihn verlieben wird…

Mein Fazit: Wer ein Buch von Cecelia Ahern in die Hand nimmt, erwartet eine Liebesgeschichte, und diese gibt es auch in „Die Liebe deines Lebens“. Auch ihrem ruhigen Schreibstil ist die Schriftstellerin treu geblieben, ja sogar etwas Humor, wenn auch teils unterschwellig, hat sie eingebaut. Ich habe dieses Buch lieber gelesen als ihre letzten beiden Romane, finde aber trotzdem, dass ihre früheren Werke besser waren.

Empfehlung: Alle Fans von Cecilia Ahern und viele weitere Romantikerinnen werden es mögen.

Buchempfehlung

Posted on by

Ein diskreter Held

Ein diskreter Held Von Mario Vargas Llosa September 2013 (Suhrkamp), 381 Seiten

Beschreibung: Der peruanische Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa erzählt in seinem neuen Roman zwei Geschichten von Männern, die sich nicht unterkriegen lassen und die an ihren moralischen Werten festhalten. Die beiden Geschichten werden parallel erzählt und haben lange Zeit nichts miteinander zu tun. Der Fuhrunternehmer Felicito hat sich hochgearbeitet und kann sich und seiner Familie – er ist verheiratet und hat zwei Söhne – einen bescheidenen Wohlstand bieten. Er leistet sich sogar eine Geliebte, die er jede Woche besucht. Eines Tages erhält er einen in einem sehr höflichen Ton gehaltenen Brief, in welchem die Rede ist, dass es doch schade wäre, wenn seine florierende Firma Schaden nehmen würde. Kurzum: die Mafia will Schutzgeld von ihm. Doch Felicito geht nicht auf die Forderungen ein, denn sein Vater hat ihn eines gelehrt: „Lass dich nie von jemandem herumschubsen!” Doch die Dinge spitzen sich zu: sein Büro wird abgefackelt und seine Geliebte wird entführt. Im Mittelpunkt der zweiten Geschichte steht Rigoberto, Direktor einer großen Versicherungsgesellschaft und seit kurzem im Ruhestand. Er freut sich auf die Pension und will sich der Kunst und der Literatur widmen. Auch eine Bildungsreise nach Europa ist geplant. Doch daraus wird nichts: sein ehemaliger Vorgesetzter, der Besitzer der Versicherung, bittet ihn um eine großen Gefallen. Er soll sein Trauzeuge sein. Das ist eigentlich nichts Ungewöhnliches, doch die Sache hat einen Haken, eigentlich sogar mehrere. Der Bräutigam ist über 80 und die Braut einige Jahrzehnte jünger. Außerdem warten die beiden missratenen Söhne darauf, dass der Alte endlich stirbt, damit sie sein Erbe verprassen können. Sie wollen die Hochzeit mit allen Mitteln verhindern.

Mein Fazit: Beide Männer halten an ihren Werten fest und versuchen trotz aller Widrigkeiten, ihre Würde zu bewahren. Man kann sie als Helden unserer Tage bezeichnen. Beide müssen auch große menschliche Enttäuschungen (die vor allem mit den Söhnen zu tun haben) verkraften. Beide Erzählungen sind spannend, dramatisch und ungemein witzig. Vargas Llosa ist ein Meister in der plastischen Beschreibung von Figuren.

Empfehlung: Absolut zu empfehlen!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>